Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Schulleben
 

Januar - Februar

Oper mal anders

TourneeOper Mannheim mit einer Sängerin aus The Voice, gastiert mit „Edgar und das gruselige Schlossgespenst“ in der Hans-Scholl-Grundschule

Mehr…

Eine aufregende und klangvolle Erlebnisreise stand am 8. Februar auf dem Stundenplan der  Schüler der Hans-Scholl-Grundschule, für die die Stadthalle eine Stunde lang in ein Opernhaus verwandelt wurde. Bereitwillig ließen sich die jungen Zuschauer von den Akteuren der TourneeOper Mannheim mit hineinnehmen in die fantastische und zauberhafte Welt der Oper, sie fieberten mit den Akteuren und spielten selbst sogar kleine Schlossgespenster in der Handlung.

Der theaterpädagogische Ansatz der Produktion „Edgar und das gruselige Schlossgespenst“ besteht darin, Grundschulkinder mit originalen klassischen Opernarien und Duetten aus der Feder der berühmtesten Komponisten von Mozart über Bizet bis hin zu Strauss, live gesungen und aufgeführt, in einer spielerisch-packenden Handlung für klassische Musik und Gesang zu begeistern.

Dies war eingeflochten in eine Geschichte mit einem gruseligen Geisterschloss, das Edgar (Karsten Münster), ein waschechter, flotter Geist, von seiner Tante erbte. Mit heiligen Hallen, einer Opernarien singenden Gemäldegalerie, Bädern mit eiskalten kleinen Händchen, zahllosen Zimmern mit Ketten rasselnden Ritterrüstungen und allem was sonst noch zu einem echten Spukschloss dazugehörte.

Leider hatte die ganze Sache einen kleinen Haken und der hieß Violetta (Hanna Czarnecka), das ehemalige Zimmermädchen von Tante Agathe. Violetta hielt sich für die rechtmäßige Erbin und wollte „ihr“ Schloss nicht einfach so kampflos aufgeben. Edgar und Violetta gingen eine Wette ein. Ein Gruselduell sollte entscheiden, wem das Schloss in Zukunft gehören sollte. Und dann erschien auch noch ein Notar, der verkündete, dass Familie Spinnenfleck Erbe des Schlosses sein könnte.

Ein packendes Duell mit Kettenrasseln, schwarzen Katzen, einer ruhelos durch die Gänge wandelnden weißen Dame, herrenlosen Ritterrüstungen sowie viel Musik quer durch die Operngeschichte erwartete unsere tapferen Zuschauer bei dieser schaurig-schönen Kinderoper.

Hanna Czarnecka, eine ausgebildete Opernsängerin, die 2016 bei „The Voice“ überzeugend performte und Karsten Münster, der bis 2014 ein festes Ensemblemitglied des Landestheaters Coburg war, verkörperten ihre Rollen höchst überzeugend und lieferten sich ein spannendes und unterhaltsames Duell um das Geisterschloss.

Weniger…

Papierschöpfen bei Frau Domscheit

Am Dienstag, den 24.01.2017 lernten wir bei Frau Domscheit das Papierschöpfen.

Mehr…

Dazu brachte jeder Schüler unserer Klasse 4a Zeitungsschnipsel und bunte Motivservietten mit in die Schule.

Während unsere Papierschnipsel in einem Eimer mit Wasser einweichten, erklärte uns Frau Domscheit, warum so viele Urwälder abgeholzt und vernichtet werden. Einer der Gründe ist, weil unser Papier aus Baumfasern besteht.

Nun schüttete Frau Domscheit den Inhalt des Eimers portionsweise in einen Mixer. Unsere eingeweichten Papierschnipsel wurden darin zu Brei. Wir kippten den Papierbrei in eine wassergefüllte Wanne, rührten kräftig um und warteten, bis sich der Brei absetzte. Mit einem Gitterrahmen schöpften wir dann das Papier aus der Wanne. Den Rahmen mit dem abgeschöpften Papier stürzten wir auf ein großes Vliestuch. Mit den Händen klopften wir die Papiermasse vom Gitter ab. Als Nächstes hoben wir den Gitterrahmen ab und legten an dessen Stelle ein anderes großes Vliestuch auf die Masse. Mit einer Holzrolle pressten wir das restliche Wasser fest aus dem Papier. Im Anschluss legten wir die oberste Lage einer Motivserviette zwischen das Papier und dem oberen Vlies und rollten das Ganze nochmals fest. Zu guter Letzt entfernten wir das obere Vliestuch und legten unser selbstgeschöpftes Papier zum Trocknen für 2 Tage auf die Heizung. Jetzt war es fertig.

Wir lernten bei Frau Domscheit, dass man auch aus altem, nicht mehr gebrauchtem Papier neues Papier erschaffen kann.

(Sophia Bäuml und Alina Schmitten, Klasse 4a)

Weniger…

Schokolade

In einem Projekt zum globalen Lernen erfuhren die Schüler der Klasse 4 D alles über die Herkunft und die Anbau-  und Wachstumsbedingungen der Kakaobohne.

Mehr…

Bildungsreferentin Frau Domscheit vom Eine-Welt-Laden Teublitz  erklärte den Kindern die Kakaopflanze sehr anschaulich anhand verschiedener Exponate.

In einem interessanten Film erfuhren die Schüler noch mehr über die Arbeit der Kakaobauern in Afrika.

Der krönende Abschluss dieser Projektstunde war die  Herstellung einer eigenen Schokolade aus fairen Zutaten.  

Weniger…