Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Schulleben
 

Mai

 

Firma Andritz Fiedler baute Pflanztröge

Mittelbayerische Zeitung, 07. Mai 2018

Zehn Lehrlinge hatten für Burglengenfeld in Eigenregie im Rahmen des firmeneigenen Sozialprojektes die Elemente gefertigt.

Rektorin Ingrid Donaubauer (Vierte von links) freute sich über die hochwertigen Edelstahltröge und -stellwände für die Hans-Scholl-Grundschule. Foto: bbs

 

Mehr…

Burglengenfeld. Da staunte Ingrid Donaubauer, Rektorin der Hans-Scholl-Grundschule nicht schlecht, als die Auszubildenden der Firma Andritz Fiedler GmbH aus Regensburg eine ganze Reihe von Pflanztrögen und Stellwänden aus dem Lieferwagen ausluden und die Schulaula damit binnen Sekunden schmückten. Unter der Führung von Ausbildungsleiter Jürgen Hofmann hatten zehn Lehrlinge der Ausbildungsrichtungen Konstruktions- und Zerspanungsmechanik in kompletter Eigenregie binnen zwei Wochen im Rahmen des jährlichen firmeneigenen Sozialprojektes die Elemente gefertigt. „Dabei hatten sie neben höchster Qualität und Funktionalität auch auf kindgerechte Ausführung ohne scharfe Kanten und Ecken geachtet“, erläuterte der Geschäftsführer von Andritz Fiedler GmbH, Manuel Fritsch. Donaubauer lobte die Auszubildenden in ihrer Ansprache für die hochwertige handwerkliche Ausführung der Arbeiten und dankte für den großen Mehrwert für die Schule. (bbs)

Weniger…

Projekt "Prima Klima"

Im April kam Frau Domscheit vom Eine-Welt-Laden Teublitz mit ihrer Klimakiste in unseren Heimat- und Sachunterricht.

Mehr…

Wir erfuhren welche Ursachen und Folgen der Klimawandel weltweit nach sich ziehen kann. Frau Domscheit machte uns deutlich, dass wir selber auch für unsere Umwelt verantwortlich sind und was wir tun können, um verantwortungsvoll mit dem Gut „Energie“ umzugehen.

Weniger…

Kampfkunstunterricht in der Klasse 2c

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 2c hatten im Mai einen etwas anderen Sportunterricht.

Mehr…

In vier Einzelstunden war der Taekwondotrainer Roland Hofbauer zu Gast. In diesem Kampfkunstunterricht ging es darum, das  Selbstvertrauen der Kinder aufzubauen und das Sozialverhalten zu stärken. Alle waren mit großem Eifer dabei.

Weniger…

Waldjugendspiele

Unsere Drittklässler schnupperten auch dieses Jahr wieder Frischluft im Unterricht. Bei den Waldjugendspielen erkundeten sie die Natur.

Mehr…

Jede Klasse erhielt bei den Waldjugendspielen einen „eigenen“ Förster als „Forstpaten“, der die Schüler für zirka drei Stunden auf einem vorbereiteten Waldparcours begleitete und den Kindern viel Wissenswertes über Wald und Forstwirtschaft vermittelte. Entlang des Weges durch das naturnah bewirtschaftete Staatswaldgebiet „Einsiedler Forst“ warteten auf die Schüler zahlreiche Aufgaben, die es mit Geschick und Wissen gemeinsam zu lösen galt. Teamgeist war gefragt! Weiterhin waren entlang des Parcours Tiersuchtafeln versteckt, die von den Kindern entdeckt werden mussten.

Auf die Kinder warten in diesem Jahr folgende Spielaufgaben: Blätterangeln, Dachstuhlbau, Ratestaffel, Sterschlichten, Zapfenzielwurf

Weniger…